Test komplett bestehend aus: Manual, 25 Arbeitsblätter, 25 Bewertungs- und Protokollbogen, Testvorlagen und 1 Satz Würfel
  • Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.
ZAREKI-K

Neuropsychologische Testbatterie für Zahlenverarbeitung und Rechnen bei Kindern – Kindergartenversion

1. Auflage 2009

von Michael G. von Aster, Michael W. Bzufka, Ralf Horn

Paper and Pencil
Paper and Pencil
Test komplett bestehend aus: Manual, 25 Arbeitsblätter, 25 Bewertungs- und Protokollbogen, Testvorlagen und 1 Satz Würfel
Test komplett bestehend aus: Manual, 25 Arbeitsblätter, 25 Bewertungs- und Protokollbogen, Testvorlagen und 1 Satz Würfel
Artikelnummer: 2807801
142,60 €
merken
25 Arbeitsblätter
Artikelnummer: 2807802
15,20 €
merken
25 Bewertungs- und Protokollbogen
Artikelnummer: 2807803
46,60 €
merken
Manual
Artikelnummer: 2807804
51,80 €
merken
Test komplett bestehend aus: Manual, 25 Arbeitsblätter, 25 Bewertungs- und Protokollbogen, Testvorlagen und 1 Satz Würfel

Einsatzbereich

Kinder von 5–7 Jahren. Einsatz bei Kindergartenkindern im letzten Jahr vor der Einschulung. Individualverfahren.

Inhalt

Der Erwerb rechnerischer Fertigkeiten beginnt nicht mit dem Schuleintritt, sondern baut auf Vorkenntnissen und Vorläuferfertigkeiten auf, die im Kleinkind- und Kindergartenalter erworben werden. Mit der ZAREKI-K werden dierelevanten Aspekte des Zahlenverständnisses, der Zahlenverarbeitung und des rechnerischen Operierens möglichst separat in verschiedenen Aufgabengruppen geprüft. Die Leistungen in den einzelnen Subtests stellen Prädiktoren für die Bestimmung von Risikofaktoren für eine spätere Dyskalkulie dar. Die Testbatterie ist als Individualverfahren konstruiert und sowohl hinsichtlich der theoretischen Grundannahmen wie auch hinsichtlich des Testaufbaus diente die ZAREKI (von Aster, 2001) als Modell. Die Aufgaben werden nach vorgegebenen Test instruktionen mündlich bzw. mittels Testvorlagen präsentiert und sind von den Kindern durch motorische, mündliche oder schriftliche Reaktionen zu beantworten. Die Testbatterie enthält 18 Subtests: 1. Schätzen, 2. Zahlenerhaltung, 3. Mengenbeurteilung kognitiv, 4. Vorwärtszählen, 5. Rückwärtszählen, 6. Zählen in 2er-Schritten, 7. Vorgänger/Nachfolger, 8. Abzählen, 9. Zahlenlesen, 10. Zahlenschreiben, 11. Zahlenvergleich mündlich, 12. Zahlenvergleich schriftlich, 13. Symbol-Mengen-Zuordnung, 14. Visuelles Rechnen, 15. Kopfrechnen, 16. Zahlenstrahl, 17. Zahlennachsprechen, 18. Textaufgaben. Die 18 Subtests sind drei Indexskalen zugeordnet: Zählen und Zahlenwissen (10 Subtests), Numerisches Bedeutungswissen und Rechnen (6 Subtests) sowie Arbeitsgedächtnis (2 Subtests).

Zuverlässigkeit

Interne Konsistenz (Cronbachs Alpha): Eichstichprobe .93, High-Risk-Stichprobe .94.

Testgültigkeit

Die Homogenität der Anforderungen wurde nach dem dichotomen logistischen Modell von Rasch geprüft. Die prognostische Validität wurde über ein 2-Jahres-Intervall untersucht. 61,5 % der Kinder, die in der 2. Klasse laut ZAREKI-R-Gesamtwert eine Dyskalkulie entwickelten, waren bereits mittels ZAREKI-K als „auffällig“ klassifiziert worden. Die Rate falsch positiver Diagnosen mit ZAREKI-K betrug lediglich 4,5 %.

Normen

Repräsentative Stichprobe von Kindergartenkindern des Kantons Zürich sowie High-Risk-Stichprobe von Kindern mit Entwicklungsauffälligkeiten.

Bearbeitungsdauer

Keine Zeitbegrenzung, durchschnittlich werden ca. 30 bis 40 Minuten benötigt.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2009.

Copyright-Jahr

2009

Ref-ID:20602 P-ID:19227

Artikel Hinzugefügt