• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

FIT

Familien-Identifikations-Test

1. Auflage 1999

von Helmut Remschmidt, Fritz Mattejat

Paper and Pencil

Auf Lager

89,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

7,30 €
inkl. USt.

Auf Lager

22,50 €
inkl. USt.

Auf Lager

22,50 €
inkl. USt.

Auf Lager

22,50 €
inkl. USt.

Auf Lager

11,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

44,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

23,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

6,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

29,40 €
inkl. USt.

Auswerteprogramm

Auf Lager

48,00 €
inkl. USt.

Einsatzbereich

Kinder ab 7 Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Familientherapie, familienbezogene Begutachtungsfragen (z.B. Sorge- und Umgangsrecht), allgemeine Klinische Diagnostik und Forschung.

Inhalt

Der FIT dient der Erfassung der familiären Identifikationsmuster von Kindern und Erwachsenen. Die Familienmitglieder werden getrennt voneinander aufgefordert, zunächst sich selbst und dann die anderen Mitglieder der Familie über 12 vorgegebene Adjektive zu beschreiben. Die Einschätzungen erfolgen über eine fünfstufige Antwortskala. Die Selbstbeschreibungen werden in die Beschreibung des Real-Ichs (wie ich bin) und des Ideal-Ichs (wie ich sein möchte) differenziert. Mithilfe des mitgelieferten PC-Auswerteprogramms werden die Ähnlichkeiten der Beschreibungen ausgewertet. Als Ähnlichkeitsmaße werden Korrelationskoeffizienten verwendet, die im Ergebnisausdruck als Profil grafisch dargestellt werden. Die Höhe der Korrelation stellt einen Indikator für das Ausmaß der Selbstkongruenz bzw. der Identifikation dar.

Hinweis

Systemvoraussetzungen:

  • IBM-kompatibler PC 800 MHz
  • 512 MB RAM
  • CD/DVD-Laufwerk
  • Betriebssystem Windows 2000, Windows XP, Windows Vista und Windows 7 (32bit und 64bit-Version)

Zuverlässigkeit

Die Paralleltestreliabilität der Skalen liegt zwischen r = .68 und r = .83. Die Retestreliabilität liegt nach zwei Wochen bei rtt = .78 und nach sechs Wochen bei rtt = .75.

Testgültigkeit

Das Verfahren differenziert zwischen klinischen und nicht klinischen Gruppen. Bei verschiedenen diagnostischen Gruppen (z.B. Essstörungen, extraversive und introversive Störungen) zeigen sich unterschiedliche Ergebnismuster. Zusammenhänge mit anderen (familien-)diagnostischen Instrumenten (SFB, DIKJ) weisen in die erwartete Richtung. Deutliche Zusammenhänge zeigen sich auch zwischen FIT-Scores und psychosozialen Belastungen.

Normen

Vorläufige Prozentrangnormen für kinder- und jugendpsychiatrische Patienten, Schüler aus der Normalbevölkerung und für Mütter und Väter von psychiatrischen Patienten.

Bearbeitungsdauer

Ca. 10 bis 20 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 1999.

Copyright-Jahr

1999

Ref-ID: 19735