• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

FEW-JE

Frostigs Entwicklungstest der visuellen Wahrnehmung – Jugendliche und Erwachsene

Deutsche Bearbeitung des Developmental Test of Visual Perception - Adolescent and Adult (DTVP-A) von C.R. Reynolds, N.A. Pearson und J.K. Voress

1. Auflage 2012

von Franz Petermann, Hans-Christian Waldmann, Monika Daseking

Paper and Pencil

Auf Lager

198,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

156,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

115,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

29,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

29,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

16,70 €
inkl. USt.

Auswerteprogramm

Auf Lager

259,00 €
inkl. USt.

Einsatzbereich

Altersbereich 9 bis 90 Jahre. Der FEW-JE kann von allen Berufsgruppen im Bereich Diagnostik, Therapie und Forschung (Psychologen, Ergotherapeuten, Ärzten, Erzieher etc.) angewandt werden, welche die visuellen Wahrnehmungsfähigkeiten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen erfassen möchten. Mögliche Einsatzbereiche sind die Erfassung visueller Wahrnehmungsstörungen und visuo-motorischer Störungen, die Ableitung gezielter Fördermaßnahmen und die Evaluation von Behandlungsmaßnahmen.

Sprachfassungen

Dieses Testverfahren ist in englischer Sprache (DTVP-A) lieferbar.

Inhalt

Der FEW-JE ist die deutsche Bearbeitung des Developmental Test of Visual Perception – Adolescent and Adult (DTVP-A). Das Verfahren ist der von der Forschungsgruppe um Marianne Frostig entwickelten Testbatterie „Frostigs Entwicklungstests der visuellen Wahrnehmung“ zuzuordnen. Aus dieser Batterie stand bislang im deutschen Sprachraum nur der FEW-2 zur Verfügung, der in der Diagnostik von Kindern zwischen vier und neun Jahren inzwischen unverzichtbar geworden ist. Mit dem ab neun Jahren einsetzbaren FEW-JE gibt es ein weiteres Verfahren in der Tradition Frostigs, das hinsichtlich des Altersbereichs nahtlos an den FEW-2 anschließt. Damit ist die Anwendung des bewährten Testkonzepts bei älteren Kindern sowie Jugendlichen und Erwachsenen möglich.

Der FEW-JE besteht aus insgesamt sechs Untertests:
(1) Abzeichnen,
(2) Figur-Grund,
(3) Visuo-motorische Suche,
(4) Gestaltschließen,
(5) Visuo-motorische Geschwindigkeit und
(6) Formkonstanz.

Jeder der sechs Untertests erfasst eine oder mehrere Formen visuell-perzeptueller Fähigkeiten, welche sich den Wahrnehmungsprozessen Raum-Lage-Position, Formkonstanz, räumliche Beziehungen und Figur-Grund-Unterscheidung zuordnen lassen. Bei der Auswertung werden die drei Skalenwerte Motorik-reduzierte visuelle Wahrnehmung (MRVW), Visuo-motorische Integration (VMI) und Allgemeine visuelle Wahrnehmung (AVW) gebildet. Das Testmaterial wurde weitestgehend aus dem amerikanischen Original übernommen und teilweise an den deutschen Sprachraum angepasst. Die Änderungen umfassen neben dem Layout vorrangig die Itemreihenfolge und die Bewertungsrichtlinien einiger Subtests sowie die Interpretationsrichtlinien für die Skalenwerte. Für Kinder unter neun Jahren wird der Einsatz des FEW-2 empfohlen.

Hinweis

Das Testauswerteprogramm zum FEW-JE erleichtert Ihnen die Auswertung des Verfahrens und stellt Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:

  • komfortable Eingabe der Rohwerte
  • Umrechnung der Rohwerte in Wertpunkte und Prozentränge
  • Bestimmung der Skalenwerte
  • Bestimmung signifikanter Untertest-Differenzen
  • grafische Darstellung des Ergebnisses
  • Export der Ergebnisse in eine Textdatei

Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem Microsoft Windows® XP / VISTA / Windows 7 / Windows 8 / Windows 10
  • Prozessor: Pentium III oder neuerer Prozessor, mindestens 800 Mhz
  • RAM: 500 MB oder mehr
  • Laufwerk: CD-ROM-Laufwerk
  • 50 MB oder mehr freier Festplattenspeicherplatz

Zuverlässigkeit

Die Reliabilität der drei Skalenwerte (Batterie-Reliabilität nach Lienert und Raatz) beträgt über alle Altersgruppen hinweg .87 (Allgemeine visuelle Wahrnehmung), .83 (Visuo-motorische Integration) und .81 (Motorik-reduzierte visuelle Wahrnehmung).

Testgültigkeit

Das Testkonzept wird durch konfirmatorische Faktorenanalysen bestätigt. Die klinische Validität wurde durch Untersuchungen an neurologischen Patienten (u.a. Schlaganfälle, Schädel-Hirn-Traumata, Tumore) geprüft. In einer nach Geschlecht und Alter gematchten Kontrollgruppe ergeben sich in allen Skalen- und Untertestwerten signifikant höhere Mittelwerte als in den Patientengruppen.

Normen

Die Normstichprobe setzt sich aus insgesamt 1.450 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland zusammen. Es stehen altersspezifische Wertpunkte, standardisierte Skalenwerte und Prozentränge für 15 Altersgruppen zur Verfügung.

Bearbeitungsdauer

Die Durchführungsdauer liegt bei etwa 20 Minuten. Das Testen von Menschen mit Behinderungen kann aufgrund der (motorischen, visuellen) Einschränkungen etwas länger dauern. Die Auswertung der Testergebnisse dauert etwa 10 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2012.

Copyright-Jahr

2012

Ref-ID: 19725