• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

DEMAT 4

Deutscher Mathematiktest für vierte Klassen

1. Auflage 2006

von Dietmar Gölitz, Thorsten Roick, Marcus Hasselhorn

Paper and Pencil

Auf Lager

114,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

61,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

23,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

23,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

19,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

19,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

9,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

12,80 €
inkl. USt.

Auswerteprogramm

Auf Lager

98,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

178,00 €
inkl. USt.

Einsatzbereich

In den drei Wochen vor und nach dem Halbjahreswechsel des vierten Schuljahres bzw. sechs Wochen vor Ende des vierten Schuljahres. Zur Überprüfung der mathematischen Kompetenz in Bezug auf die Inhalte der Mathematiklehrpläne der 4. Klassen sowie zur frühen Diagnose einer Rechenschwäche bzw. besonderer Mathematikstärken.

Inhalt

Der DEMAT 4 ist zur ökonomischen Erfassung der Rechenleistung einer gesamten Schulklasse geeignet. Dem Aufbau des Tests liegt die Schnittmenge der Mathematiklehrpläne der 16 deutschen Bundesländer zu Grunde. Der Test gliedert sich in drei Bereiche (Arithmetik, Sachrechnen und Geometrie) und neun Aufgabentypen. Der Bereich Arithmetik wird durch die Aufgabentypen Zahlenstrahlen, Additionen, Subtraktionen, Multiplikationen und Divisionen thematisiert. Der Bereich Sachrechnen wird mit den Aufgabentypen Größenvergleiche und Sachrechnungen erfasst. Die Geometrieleistung wird mit den Aufgabentypen Lagebeziehungen und Spiegelzeichnungen gemessen. Zur Testauswertung steht optional das Auswertungsprogramm DEMAT 3+/4 zur Verfügung. Dieses enthält zusätzliche, über den Test hinausgehende Analysefunktionen (z.B. Prüfen auf Vorliegen einer Teilleistungsstörung).

Hinweis

Die Testauswerteprogramme erleichtern Ihnen die Auswertung und sorgen dafür, dass die zeitraubende Arbeit mit den Normtabellen entfällt. Folgende Optionen werden Ihnen zur Verfügung gestellt:

  • Automatische Ermittlung der Normwerte nach Eingabe der Rohwerte
  • Erstellung von Protokollbögen für einzelne Schüler oder ganze Klassen
  • Ergebnisse können anschaulich als Diagramm dargestellt werden
  • Zusätzliche Analysefunktionen
  • Vorliegen einer Teilleistungsstörung kann untersucht werden (Ergebnisse aus Intelligenztests erforderlich)
  • Vergleich von verschiedenen Testergebnissen
  • Zentrale Datenhaltung
  • Erstellung von Klassenlisten
  • Normwertrechner zum einfachen Umrechnen von Normwerten
  • Konfidenzintervall einstellbar
  • integrierte Updatefunktion
  • Systemvoraussetzungen:

    • Betriebssystem Microsoft Windows® 2000 / XP (32-bit) / VISTA (32-bit) Windows 7 / Windows 8 / Windows 10
    • Prozessor: 1.0 GHz oder höher
    • RAM: 512 MB oder mehr
    • Laufwerk: CD \ DVD-Laufwerk
    • 100 MB oder mehr freier Festplattenspeicherplatz

Zuverlässigkeit

Konsistenzschätzung über Cronbachs Alpha (40 Items): Mitte 4. Klasse (N = 2.250): .84. Ende 4. Klasse (N = 3.016): .85. Paralleltest-Reliabilität (innerhalb einer Woche, N = 143): .82.

Testgültigkeit

Lehrplanvalidität: Der Testkonstruktion liegen die Mathematiklehrpläne aller 16 deutschen Bundesländer zu Grunde. Kriterienbezogene externe konkurrente Validität: Korrelation zu Schulnoten im Fach Mathematik, Ende 4. Klasse (N = 563): r = -.70; Deutsch, Ende 4. Klasse (N = 567): r = -.58; Korrelation mit der Empfehlung für die weitere Beschulung, Ende 4. Klasse (N = 617): r = -.64. Kriterienbezogene interne konkurrente Validität: Korrelation zu Testverfahren zur Erfassung mathematischer Grundlagenkenntnisse, Heidelberger Rechentest HRT (N = 81): r = .72.

Normen

Geeicht in allen deutschen Bundesländern (N = 5.266). Klassen- und geschlechtsspezifische Normen: Neben den Individualnormen stehen Klassennormen zur Beurteilung ganzer Schulklassen zur Verfügung, welche die differenzierte Analyse der Stärken und Schwächen sowie der Unterschiedlichkeit innerhalb einer ganzen Schulklasse erlauben (N = 287).

Bearbeitungsdauer

Nettotestzeit 29,5 Minuten, Gesamttestdauer ca. 45 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2006.

Copyright-Jahr

2006

Ref-ID: 19534