Test komplett bestehend aus: Manual, je 10 Testhefte Form A1, A2, B1 und B2, 12 Schablonen zu A1-B2 und Box
  • Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.
SLS 5-8

Salzburger Lese-Screening für die Klassenstufen 5-8

2005

von Michaela Auer, Gabriele Gruber, Heinz Wimmer, Heinz Mayringer

Paper and Pencil
Paper and Pencil
Test komplett bestehend aus: Manual, je 10 Testhefte Form A1, A2, B1 und B2, 12 Schablonen zu A1-B2 und Box
Test komplett bestehend aus: Manual, je 10 Testhefte Form A1, A2, B1 und B2, 12 Schablonen zu A1-B2 und Box
Artikelnummer: 0312501
Vergriffen
Manual
Artikelnummer: 0312502
Vergriffen
10 Testhefte Form A1
Artikelnummer: 0312503
Vergriffen
10 Testhefte Form A2
Artikelnummer: 0312504
Vergriffen
10 Testhefte Form B1
Artikelnummer: 0312505
7,10 €
merken
10 Testhefte Form B2
Artikelnummer: 0312506
Vergriffen
12 Schablonen zu A1-B2
Artikelnummer: 0312507
Vergriffen
Test komplett bestehend aus: Manual, je 10 Testhefte Form A1, A2, B1 und B2, 12 Schablonen zu A1-B2 und Box

Einsatzbereich

Bei Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe (Ende der 5. bis Ende der 8. Klassenstufe) zur Beurteilung der basalen Lesefertigkeit.

Inhalt

Eine im Alltag einfach zu messende Größe, die eine gute Auskunft über die technische Lesefertigkeit gibt, ist die Lesegeschwindigkeit. Das SLS 5-8 erhebt die Lesegeschwindigkeit mittels einer natürlichen Leseanforderung: dem Lesen von sinnvollen Sätzen. Eine Liste inhaltlich einfacher Sätze, die auf das Wissen der Schülerinnen und Schüler abgestimmt wurden, muss möglichst schnell gelesen und der Wahrheitswert jedes Satzes beurteilt werden. Das SLS 5-8 ist ein ökonomisch einsetzbares Verfahren, da es mit allen Schülerinnen und Schülern einer Klasse gleichzeitig durchgeführt werden kann. Wie beim SLS 1-4 liegen auch beim SLS 5-8 zwei Parallelformen mit unterschiedlichen, hinsichtlich der Leseanforderungen vergleichbaren Sätzen vor. Jede der beiden Satzversionen gibt es in zwei Varianten mit leicht unterschiedlicher Reihenfolge der Sätze. Mit den unterschiedlichen Satzversionen kann der Test auch in kurzen Abständen wiederholt werden. Unter Verwendung der beiden Abfolgevarianten kann in der gesamten Klasse dieselbe Satzversion verwendet werden, ohne dass ein Abschreiben vom Nachbarn möglich ist.

Zuverlässigkeit

Die Reliabilität des Verfahrens beträgt .89 (Paralleltest-Reliabilität).

Testgültigkeit

Die Validität - gemessen am lauten Lesen von Texten - liegt bei .78. Im Durchschnitt wird weniger als 1 Satz unzureichend bearbeitet. Das Verfahren differenziert von der 5. bis 8. Klassenstufe jeweils über den gesamten Leistungsbereich ohne Einschränkungen (keine Boden- oder Deckeneffekte).

Normen

Für jede der vier Schulstufen basiert die Normierung auf Stichproben zwischen 714 und 850 Schülerinnen und Schülern.

Bearbeitungsdauer

Das Verfahren beansprucht im Klassenverband (inkl. Austeilen und Einsammeln der Testbögen sowie der Instruktion) ca. 10 min. Die Auswertung anhand von Schablonen dauert ca. 1 min pro Schülerin/Schüler.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2005.

Copyright-Jahr

2005

Ref-ID: T_SLS 5-8_L P-ID: T_SLS 5-8

Artikel Hinzugefügt