8. Frankfurter Forum 2018

Thema: Schulbereitschaft am 15. März 2018 in Frankfurt

©DIPF

Das war das 8. Frankfurter Forum

Wir danken allen Gästen des 8. Frankfurter Forums für die Teilnahme und das rege Interesse! Im Folgenden finden Sie die vortragsbegleitenden Präsentationen der Referenten.

Wir freuen uns auf das 9. Frankfurter Forum am 28. März 2019 zu dem Thema Diagnostik und Förderung von Motivation.

Weitere Informationen zur Veranstaltung werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Veranstaltung

Die Frage, ob ein Kind von seinen individuellen Voraussetzungen her zu einem erfolgreichen Schulbesuch in der Lage sein wird, ist seit Mitte des 20. Jahrhunderts unter den Begriffen "Schulreife", "Schulfähigkeit" und "Schulbereitschaft" immer wieder neu diskutiert worden.

©DIPF

Unter Schulfähigkeit wird die Fähigkeit des Kindes verstanden, sich unter den Rahmenbedingungen der Schule die grundlegenden Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen) anzueignen. Welche physischen, kognitiven, motivationalen und sozial-emotionalen Voraussetzungen dafür notwendig und hinreichend sind, lässt sich kaum eindeutig bestimmen. International wird mittlerweile eher der Begriff der "School Readiness" – also der Schulbereitschaft – verwendet. Anders als bei der Schulfähigkeit wird damit zum Ausdruck gebracht, dass neben den kognitiven auch sozial-emotionale und volitionale Kompetenzen bedeutsam sind.

Beim diesjährigen Frankfurter Forum am 15. März wurden aktuelle Ansätze und Erkenntnisse zur Schulbereitschaft vorgestellt. Dabei wurden einerseits grundlegende Fragen beleuchtet – z. B. was Selbstregulation mit Schulbereitschaft zu tun hat.

Außerdem wurden diagnostische Verfahren zur Feststellung der Schulfähigkeit und schulrelevanter Basiskompetenzen bei Kindergartenkindern vorgestellt.

Wie in den vergangenen Jahren, konnten führende Experten des Feldes als Referenten gewonnen werden. Und auch die Podiumsdiskussion mit der Möglichkeit, auf Fragen der Teilnehmer einzugehen, hatte erneut ihren festen Platz im Programm.

Podiumsdiskussion

Nutzungspotenziale von diagnostischen Verfahren zur Feststellung der Schulbereitschaft

Neben den Referenten und Organisatoren des Forums, u.a. Prof. Dr. Marcus Hasselhorn und Prof. Dr. Wolfgang Schneider, hat Ilse Petilliot-Becker (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Würt-temberg, Leiterin des Referats Grundschulen, Kindergärten, Kleinkindbetreuung und -bildung) teilgenommen.

©DIPF

Vorträge und Downloads

Hier können Sie sich die Inhalte der Vorträge herunterladen:

Prof. Dr. Claudia Roebers
Schulbereitschaft aus der Perspektive der Selbstregulation von Kindern
Vortragsfolien PDF-Datei

Dipl.-Psych. Dorothee Seeger
Workshop BIKO 3-6: Anleitung zur praktischen Durchführung
Vortragsfolien PDF-Datei

Prof. Dr. Manfred Holodynski
BIKO 3-6: Ein Screening zur Entwicklung von schulrelevanten Basiskompetenzen für 3- bis 6-jährige.
Vortragsfolien PDF-Datei

Prof. Dr. Ursula Kastner-Koller
Diagnostische Verfahren zur Einschätzung der Schulfähigkeit
Vortragsfolien PDF-Datei

Literaturtipp