Diagnostik bei Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS)

Seminarinhalt

Auf Grundlage aktueller Forschungsergebnisse zu "Aufmerksamkeitsstörungen" werden im Seminar spezifische Fragen zu deren Diagnose diskutiert. Es werden Kriterien vorgestellt, die es erlauben, Tests bzw. diagnostische Instrumente nach verschiedenen Gesichtspunkten zu beurteilen. Es wird ein Überblick über aktuelle Verfahren zur Erfassung von Aufmerksamkeitsstörungen gegeben (z.B. CAARS™, CONNERS 3®, HASE, KATE), die für die Differenzialdiagnose von ADHS notwendig sind und die Therapieplanung sowie –evaluation ermöglichen. Im letzten Kursteil wird die Anwendung des CAARS™ und CONNERS 3® anhand eines Fallbeispiels vorgestellt und im Plenum diskutiert.

Testverfahren:

Ihre Referentin

Prof. Dr. Hanna Christiansen absolvierte ein Doppelstudium in Psychologie, der Neueren deutschen Literatur und Medienwissenschaften. Sie schrieb ihre Dissertation über komorbide Störungen bei ADHS unter Berücksichtigung des Einflusses von Expressed Emotion. Zurzeit ist sie Professorin für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie im Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität Marburg. Zudem ist sie Autorin des CAARS™ sowie Co-Autorin des CONNERS 3®, besitzt fundierte theoretische sowie relevante praktische Erfahrungen als Klinische Psychologin im Bereich ADHS-Diagnostik und ist Expertin für das deutsche Gesundheitssystem.

 

Die Teilnahmegebühr beinhaltet

  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Verpflegung in den Kaffeepausen am Vor- und Nachmittag
  • Heiss- und Kaltgetränke während des gesamten Seminartages
  • Teilnahmezertifikat

 

Haben Sie Fragen zum Seminar? Wenden Sie sich an uns: testzentrale@hogrefe.ch oder 031 300 45 45

 

Sie möchten sich anmelden? Dann klicken Sie bitte hier.

Termine


  • 390,00 CHF (inkl. 8% MwSt.)
    09:00 - 17:00 Uhr

Zur Anmeldung…

Referent

  • Prof. Dr. Hanna Christiansen

Ort

Testzentrale der Schweizer Psychologen AG
Länggass-Strasse 76
3012 Bern

Details

Teilnehmer:
5 - 15 Personen
Dauer
1 Tag
Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte der Schulpsychologie, Psychotherapie, schulischen Heilpädagogik und an Ärzte, sowie an Fachpersonen, die ihr Wissen zum Thema ADHS vertiefen möchten.