AID 3: Differenzierte Intelligenzdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen

Seminarinhalt

Die Erfassung der intellektuellen Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen spielt bei vielen Fragestellungen aus dem Bereich der schulpsychologischen Diagnostik (z.B. Schullaufbahnberatung, Lernbehinderung, Aufmerksamkeitsstörung, Legasthenie, Dyskalkulie, Hoch-/Minderbegabung) und im psychologischen Beratungskontext eine zentrale Rolle.

Dr. Stefana Holocher-Ertl (Mitautorin des AID 3) wird Intelligenztestungen bei Kindern und Jugendlichen anhand des AID 3 theoretisch fundiert aber gleichzeitig mit hohem Praxisbezug vermitteln.

Das Seminar bietet einen soliden Einblick in die differenzierte Intelligenzdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit der Testbatterie AID 3, der im Jahre 2014 aktualisierten und erweiterten Version des AID 2.2.

Ziel dieses Seminars ist es, theoretische Grundlagen der Intelligenzdiagnostik zu erläutern - z.B. wie Intelligenz valide, genau, objektiv und dabei trotzdem wertschätzend und motivierend gemessen werden kann. Weiterführend werden die besonderen diagnostischen Möglichkeiten der Testbatterie AID 3 besprochen und Übungen zur Durchführung und Interpretation der Testergebnisse abgehalten.

Dr. Stefana Holocher-Ertl wird zudem aufzeigen, welche Möglichkeiten und Grenzen der AID 3 in Bezug auf andere am Markt befindlichen Intelligenztests aufweist.

Theoretische Grundlagen

  • Einsatz von Intelligenztests in der schulpsychologischen Diagnostik und im psychologischen Beratungskontext
  • Grundlagenwissen über Intelligenzdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen
  • Testgütekriterien und deren praktische Implikationen
  • Theoretische Fundierung des AID 3
  • Vorstellung der diagnostischen Möglichkeiten und Grenzen AID 3
  • Abgrenzung des AID 3 zu anderen Intelligenztests (WISC-IV, IDS, KFT 4-12+ R, PSB-R 4-6, CFT 20-R)

Praktische Anwendung

  •     Praktische Übungen zur Durchführung und Vorgabe des AID 3
  •     Interpretationsbeispiele des AID 3

Kombinationsangebot

Buchen Sie dieses Seminar zusammen mit unserem Seminar Diagnostik von Teilleistungsstörungen zum Vorteilspreis von € 550,00.

 

Die Teilnahmegebühr beinhaltet

  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Bereitstellung des Testmaterials während des Seminartages
  • Gemeinsames Mittagessen vom Buffet
  • Heiß- und Kaltgetränke während des gesamten Seminartages

Ihre Referentin

Dr. Stefana Holocher-Ertl studierte an der Universität Wien Psychologie und promovierte mit Forschungsarbeiten zur Diagnostik und Vorhersage von akademischer (Hoch)leistung. Als Universitätsassistentin an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien war sie im Bereich der Forschung und Lehre zum Lehrfach „Psychologische Diagnostik“ tätig, darüber hinaus leitete sie mit Prof. Dr. Klaus Kubinger (Testautor der Intelligenztestbatterie AID 3) in einer der Universität Wien angeschlossenen psychologischen Test- und Beratungsstelle den Arbeitsschwerpunkt Hochbegabungsdiagnostik für Kinder und Jugendliche. Sie ist Mitautorin des Intelligenztests AID 3, gründete im Jahr 2012 das Institut für Psychologische Diagnostik und Ganzheitliche Entwicklung in Wien und ist Universitätslektorin im Bereich Psychologische Diagnostik an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien und im Bereich Differentielle Psychologie an der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien und Linz.

Termine

  • -
    550,00 € (inkl. 19% MwSt.)
    09:00 - 17:00 Uhr
    Kombinationsangebot Seminar zum AID 3 und Diagnostik von Teilleistungsstörungen

  • 295,00 € (inkl. 19% MwSt.)
    09:00 - 17:00 Uhr
    Seminar zum AID 3

Zur Anmeldung…

Referent

  • Dr. Stefana Holocher-Ertl

Ort

Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG
Merkelstraße 3
37085 Göttingen

Details

Teilnehmer:
8 - 17 Personen
Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Personen, die den AID 3 kennenlernen möchten und differenzierte Intelligenzdiagnostik z.B. im Rahmen der schulpsychologischen Diagnostik (z.B. Schullaufbahnberatung, Lernbehinderung, Aufmerksamkeitsstörung, Legasthenie, Dyskalkulie, Hoch-/Minderbegabung) oder im psychologischen Beratungskontext einsetzen möchten.

Teilnehmerstimmen
  • 100 % empfehlen dieses Seminar weiter
  • 100 % geben diesem Seminar die Note gut oder sehr gut
Fortbildungspunkte

Diese Veranstaltung ist bei der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen (PKN) für die Vergabe von 10 Punkten akkreditiert

Diese Veranstaltungen könnten Sie ebenfalls interessieren