• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

ASF-KJ

Attributionsstil-Fragebogen für Kinder und Jugendliche

1. Auflage

von Joachim Stiensmeier-Pelster, Martin Schürmann, Cordula Eckert, Annette Pelster

Paper and Pencil

Auf Lager

70,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

67,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

47,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

20,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

7,90 €
inkl. USt.

Einsatzbereich

Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren. Verwendung als Einzeltest bei Vorliegen einer Depression, bei Selbstwert-, Motivations-, Konzentrations- und Leistungsdefiziten sowie zur Evaluation bei therapeutischen kognitiven Interventionen. Verwendung als Gruppentest im Rahmen der Prävention der oben genannten Störungen und in der klinischen und pädagogischen Forschung.

Inhalt

Der ASF-KJ ist ein Selbsteinschätzungsfragebogen zur Erfassung des Attributionsstils. Es werden je acht positive und negative Ereignisse vorgelegt; für jedes Ereignis soll zunächst die Hauptursache benannt und diese anschließend hinsichtlich ihrer Lokation bzw. Internalität (internal vs. external), Stabilität und Globalität eingeschätzt werden. Getrennt für positive und negative Ereignisse werden 3 Kennwerte – für Internalität, Stabilität und Globalität der Attribution – ermittelt. Die Bearbeitung des Fragebogens wird an zwei exemplarischen Beispielen geübt. Die Auswertung erfolgt über Formblätter.

Zuverlässigkeit

Die Konsistenzkoeffizienten der Stabilitäts- und Globalitätsdimension liegen je nach Untersuchung zwischen α = .72 und α = .81, die der Internalitätsdimension zwischen α = .52 und α = .57. Die Retest-Reliabilität (vier Wochen) liegt zwischen rtt = .49 und rtt = .65.

Testgültigkeit

Die Konstruktvalidität ergibt sich aus der streng theoriegeleiteten Erstellung des Verfahrens. Darüber hinaus konnten bedeutsame Korrelationen mit Depressivitätskennwerten, dem Selbstwertgefühl und der Einschätzung eigener Fähigkeiten nachgewiesen werden.

Normen

T- und Prozentrangwerte (N = 1.500).

Bearbeitungsdauer

Je nach Alter und schulischem Entwicklungsstand ca. 20 bis 40 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 1994.

Copyright-Jahr

1994

Ref-ID: 19309 / P-ID: 17973