• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

FEEL-E

Fragebogen zur Erhebung der Emotionsregulation bei Erwachsenen

2014

von Alexander Grob, Dina Horowitz

Paper and Pencil

Auf Lager

47,50 €
inkl. USt.

Auf Lager

18,30 €
inkl. USt.

Auf Lager

27,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

15,90 €
inkl. USt.

HTS 5

Hinweis zum Hogrefe Testsystem (HTS 5)

* HTS 5 benötigt einen HTS 5-Online-Portalzugang

Weitere Informationen zu den Software-Produkten finden Sie im Bereich eTesting: Link.

Auf Lager

392,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

90,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

6,00 €
inkl. USt.

Einsatzbereich

Erwachsene im Alter von 20 bis 75 Jahren; Individual- und Gruppentest.

Sprachfassungen

Dieses Verfahren sowie die PC-Version sind außerdem in einer niederländischen Fassung lieferbar.

Inhalt

Der FEEL-E erhebt 12 Emotionsregulationsstrategien für die Emotionen Wut, Angst und Trauer und setzt das Regulationsverhalten in Beziehung zum subjektiven Wohlbefinden. Diese Verbindung erlaubt eine Bestimmung der Adaptivität bzw. der Maladaptivität des Emotionsregulationsverhaltens. Es werden 12 Emotionsregulationsstrategien erhoben, die aufgegliedert sind in 6 Adaptive Strategien (Problemorientiertes Handeln, Akzeptieren, Kognitives Problemlösen, Umbewerten, Stimmung anheben, Vergessen) und 6 Maladaptive Strategien (Rückzug, Selbstabwertung, Aufgeben, Perseveration, Katastrophisieren, Anderen die Schuld zuweisen). Die zusammengefassten Adaptiven Strategien und die zusammengefassten Maladaptiven Strategien können emotionsübergreifend wie auch emotionsspezifisch für Wut, Angst und Trauer dargestellt werden. Die Auswertung erfolgt komfortabel mit Hilfe von Schablonen. Die Interpretation wird durch grafisch dargestellte T-Wert-Profile erleichtert. S 5 oder auf Papier-Bleistift durchgeführt werden. Die Auswertung kann ebenfalls elektronisch oder mit Hilfe von Schablonen erfolgen. Die Interpretation wird durch grafisch dargestellte T-Wert-Profile erleichtert.

Zuverlässigkeit

Die internen Konsistenzen sind für die meisten der 12 Strategien hoch (Cronbachs Alpha zwischen .73 und .89). Für die Sekundärskalen betragen sie emotionsübergreifend α = .91 (Adaptive Strategien) und α = .88 (Maladaptive Strategien) und fallen somit ebenfalls hoch aus. Die Test-Retest-Reliabilitäten (nach 8 Monaten) liegen für die verschiedenen Strategien zwischen rtt = .61 und rtt = .78 und für beide Sekundärskalen bei rtt = .79.

Testgültigkeit

Die Konstruktvalidität wurde durch eine Hauptkomponentenanalyse und durch die Analyse der Übereinstimmung mit konzeptverwandten Messinstrumenten geprüft. Die differenzielle Validität wurde sichergestellt einerseits durch Gruppenvergleiche zwischen Erwachsenen in psychotherapeutischer Behandlung und unauffälligen Personen (ohne depressive Symptomatik; keine Einnahme von Psychopharmaka) sowie andererseits durch die Analyse intraindividueller Veränderungen bei wiederholter Durchführung bei unauffälligen Erwachsenen. Die Überprüfung der kriterienbezogenen Validität erfolgte durch Korrelationen zu anderen Fragebogenverfahren sowie durch Prüfung der Sensitivität im Rahmen von Veränderungsmessung.

Normen

N = 830 unauffällige Erwachsene.

Bearbeitungsdauer

Durchführung: 15-30 Minuten (ohne Zeitbegrenzung); Auswertung und Interpretation: ca. 15 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2014.

Copyright-Jahr

2014

Ref-ID: H534501