• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

BOWIT

Bochumer Wissenstest

1. Auflage 2007

von Rüdiger Hossiep, Marcus Schulte

Paper and Pencil

Auf Lager

264,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

148,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

18,65 €
inkl. USt.

Auf Lager

18,65 €
inkl. USt.

Auf Lager

11,25 €
inkl. USt.

Auf Lager

11,25 €
inkl. USt.

Auf Lager

29,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

29,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

29,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

29,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

35,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

22,00 €
inkl. USt.

HTS 4

Wichtiger Hinweis zum Hogrefe Testsystem (HTS 4)

* Das HTS 4 ist nur noch bis zum 31.12.2018 lieferbar.

** HTS Web Edition-Durchführungen sind nur noch bis zum 30.11.2017 lieferbar.

Weitere Informationen zu den Software-Produkten finden Sie im Bereich eTesting.

Auf Lager

660,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

120,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

8,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

12,00 €
inkl. USt.

Einsatzbereich

Studierende, Hochschulabsolventen und Fach- und Führungskräfte.

Inhalt

Der Bochumer Wissenstest stellt das erste wissenschaftlich fundierte Verfahren seit Ende der 60er Jahre dar, welches das Wissen zuverlässig, genau und ökonomisch erfasst sowie eine differenzierte Rückmeldung über den individuellen Wissensstand ermöglicht.

In der aktuellen Fassung liegt der BOWIT sowohl als Vollversion als auch in einer für Screeningzwecke geeigneten Kurzversion vor. Für beide Testversionen stehen wiederum zwei unterschiedliche Formen zur Verfügung. Die Vollversion setzt sich dabei aus elf Facetten zusammen (Bildende Kunst/Architektur; Biologie/Chemie; Ernährung/Bewegung/Gesundheit; Geographie/Verkehr; Geschichte/Archäologie; Gesellschaft/Politik; Mathematik/Physik; Philosophie/Religion; Sprache/Literatur; Technik/EDV; Wirtschaft/Recht). Diese Version des BOWIT umfasst insgesamt 154 Items.

Die Kurzversion setzt sich aus insgesamt 45 Items zusammen. Sie umfasst die beiden Faktoren »naturwissenschaftlich-technisches Wissen« sowie »gesellschafts- und geisteswissenschaftliches Wissen«, welche auf Basis einer Faktorenanalyse über die Vollversion ermittelt wurden.

Hinweis



Wir bitten Sie, im Hinblick auf das Testen via Internet mit dem HTS und der WEB-Edition Folgendes zu beachten:
Für dieses und diverse weitere Verfahren ist vor der Auslieferung eine Nutzungsvereinbarung zum Testen unter kontrollierten Bedingungen und zum Testschutz zu unterzeichnen.Bei diesem Verfahren handelt es sich um einen Intelligenztest bzw. Leistungstest, welches unter kontrollierten Testbedingungen normiert wurde. Diese Bedingungen sind auch bei den von Ihnen geplanten Testungen sicherzustellen, uma) Störquellen während der Testsitzung, eine instruktionswidrige Bearbeitung oder Täuschungsversuche (z.B. Hilfe oder Bearbeitung von Dritten; Nutzung zusätzlicherInformationsquellen und Hilfsmittel) ausschließen zu können undb) eine widerrechtliche Verbreitung der Testitems (durch Anfertigung von Kopien, Screenshots, "Testprotokollen" etc.) zu verhindern.Gültige Testergebnisse und der Schutz des Verfahrens vor widerrechtlicher Verbreitung sind ausschließlich unter kontrollierten Testbedingungen zu gewährleisten. Es ist sicherzustellen, dass Probanden während der Testung keinen Zugang zu Hilfsmitteln, wie z.B. Handy, weiteren Quellen über das Internet oder "helfenden" Personen haben. So ist z.B. eine Bearbeitung des Tests durch Probanden am heimischen Computer ohne fachliche Kontrolle auszuschließen.

Zuverlässigkeit

Die Reliabilität des Gesamtverfahrens ist durchweg größer als .90 (Paralleltest-Reliabilität: .91; Retest-Reliabilität: .96; interne Konsistenz: .95 (Facetten .60 – .84)).

Testgültigkeit

Die interne Validität wurde mit Hilfe eines Interessenfragebogens erhoben und erbrachte erwartungskonforme hohe Korrelationen zwischen den Facetten des Verfahrens und den Interessengebieten (.19 – .54). Zur Ermittlung der Konstruktvalidität wurde die diskriminante und die konvergente Validität erhoben. Im Rahmen der diskriminanten Validität wurde der Zahlen-Verbindungs-Test als Vergleichsverfahren herangezogen, mit dem sich erwartungsgemäß nur ein geringer Zusammenhang ergab. Für die konvergente Validität wurde der Zusammenhang mit dem Wissensmodul des I-S-T 2000 R überprüft. Hierbei ergab sich eine signifikante Korrelation von .75. Die Kriteriumsvalidität kann ebenfalls als gegeben angesehen werden. So wurden signifikante Zusammenhänge mit bildungs- und lernrelevanten (Abiturnote, Studiumsnote) sowie berufsrelevanten Kriterien (Entgelt, hierarchische Position) festgestellt. Im Sinne der sozialen Validität kann die Akzeptanz des Verfahrens, ermittelt mit Hilfe einer Teilnehmerbefragung, ebenfalls als gegeben angesehen werden.

Normen

Es liegen für das Verfahren vielfältige Normen vor. So ist u.a. eine differenzierte Auswertung nach Alter, Geschlecht oder Berufstätigkeit (Student, berufstätig, Fachkraft, Führungskraft, Vertrieb, Forschung, Personal/Lehre/Weiterbildung) möglich.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer beträgt für die Vollversion ca. 45 Minuten und für die Kurzversion ca. 20 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2008.

Copyright-Jahr

2007

Ref-ID: 0121601