• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

BAV 3–11

Das Bochumer Angstverfahren für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter

2010

von Katja Mackowiak, Anke Lengning

Paper and Pencil

Auf Lager

21,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

60,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

15,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

8,10 €
inkl. USt.

Auf Lager

8,10 €
inkl. USt.

Auf Lager

4,60 €
inkl. USt.

Auf Lager

4,60 €
inkl. USt.

Auf Lager

21,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

9,20 €
inkl. USt.

Auf Lager

17,20 €
inkl. USt.

Auf Lager

3,50 €
inkl. USt.

Auf Lager

7,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

21,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

29,00 €
inkl. USt.

Einsatzbereich

Kinder im Alter von 3 bis 11 Jahren; Individualtest; Vor- und Grundschule, Erziehungsberatung, schulpsychologische Untersuchung, Primärprävention, entwicklungspsychologische und pädagogisch-psychologische Praxis und Forschung

Inhalt

Das BAV 3–11 erfasst über Selbst- und Fremdauskünfte Ängste, typische körperliche Angstreaktionen sowie die bevorzugten Angstbewältigungsstrategien (Regulation) von Kindern im Vor- und Grundschulalter. Das BAV 3–11 besteht aus einem anhand von Bildern durchgeführten Interview für Kinder im Alter zwischen 4 und 11 Jahren. Den Kindern werden auf Bildern potenziell angstauslösende Situationen präsentiert, und ihre Ängste sowie Regulationsstrategien werden vom Testleiter erfragt. Zusätzlich erhalten die Eltern einen Fragebogen zu den Ängsten ihrer Kinder (im Alter zwischen 3 und 11 Jahren). Dieser beinhaltet die gleichen Items und Fragen zum Befinden und Verhalten der Kinder in verschiedenen potenziell angstauslösenden Situationen. Mit dem Verfahren können verschiedene Facetten der Ängstlichkeit erfasst werden:

  • soziale Ängste
  • kognitive Ängste, Sorgen und Befürchtungen
  • Ängste vor Verletzung und körperlicher Beeinträchtigung
  • Phobien
  • Angstregulationsstrategien (Problemorientierung, Problemvermeidung und soziale Unterstützungssuche)
  • körperliche Angstsymptome

Zuverlässigkeit

Die internen Konsistenzen für die Gesamtversion G sowie die beiden Parallelversionen A und B liegen zwischen α = .64 und .86.

Testgültigkeit

Die Konstruktvalidität wurde faktorenanalytisch überprüft, die kriterienbezogene Validität durch Korrelationen mit anderen Fragebogenverfahren sowie durch Vergleiche mit Elternurteilen. Darüber hinaus wurden die intraindividuellen Veränderungen bei wiederholter Durchführung (nach 1 1/2 Jahren) analysiert.

Normen

Normierungsstichprobe Kinder: N = 1.065; Eltern: N = 1.046. Es liegen geschlechts- und altersgruppierte T-Werte und Prozentränge vor.

Bearbeitungsdauer

Durchführung: ca. 20–30 min; Auswertung: ca. 10 min.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2010.

Copyright-Jahr

2010

Ref-ID: 0316613