• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

DEMAT 1+

Deutscher Mathematiktest für erste Klassen

1. Auflage 2002

von Kristin Krajewski, Petra Küspert, Wolfgang Schneider

Paper and Pencil

Auf Lager

57,00 €
inkl. USt.

Auf Lager

15,80 €
inkl. USt.

Auf Lager

15,80 €
inkl. USt.

Auf Lager

15,80 €
inkl. USt.

Auf Lager

15,80 €
inkl. USt.

Auf Lager

12,80 €
inkl. USt.

Auswerteprogramm

Auf Lager

98,00 €
inkl. USt.

Einsatzbereich

Ende 1. Klasse und Anfang 2. Klasse. Zur Überprüfung der mathematischen Kompetenz von Grundschülern in Bezug auf die Inhalte der Mathematiklehrpläne der 1. Klassen (aller deutschen Bundesländer) sowie zur frühzeitigen Diagnose einer Rechenschwäche bzw. besonderer Mathematikstärken.

Inhalt

Der DEMAT 1+ ist als Gruppentest mit zwei Parallelformen A und B konzipiert und damit zur ökonomischen Erfassung der Rechenleistung einer gesamten Schulklasse geeignet. Er ermöglicht es zudem, zu einem frühen Zeitpunkt leistungsschwächere Schüler im Klassenverband zu identifizieren. Dem Aufbau des Tests liegen die Lehrpläne aller deutschen Bundesländer zu Grunde. Neun Inhaltsschwerpunkte sind in den Subtests Mengen-Zahlen, Zahlenraum, Addition und Subtraktion, Zahlenzerlegung-Zahlenergänzung, Teil-Ganzes-Schema, Kettenaufgaben, Ungleichungen und Sachaufgaben thematisiert. Das Anlegen von Schablonen erlaubt eine rasche Auswertung der Testhefte. Durch Punktvergabe auf Subtestebene kann ein Leistungsprofil erstellt werden, das Hinweise auf mögliche Problembereiche gibt. Da das Verfahren besonders gut im unteren Leistungsbereich differenziert, ist es gut einsetzbar im Rahmen einer Förderdiagnostik sowie zur Diagnose einer Rechenschwäche. Zur Testauswertung steht optional das Auswertungsprogramm DEMAT 1+/2+ zur Verfügung. Dieses enthält zusätzliche, über den Test hinausgehende Analysefunktionen (z.B. Prüfen auf Vorliegen einer Teilleistungsstörung).

Hinweis

Die Testauswerteprogramme erleichtern Ihnen die Auswertung und sorgen dafür, dass die zeitraubende Arbeit mit den Normtabellen entfällt. Folgende Optionen werden Ihnen zur Verfügung gestellt:

  • Automatische Ermittlung der Normwerte nach Eingabe der Rohwerte
  • Erstellung von Protokollbögen für einzelne Schüler oder ganze Klassen
  • Ergebnisse können anschaulich als Diagramm dargestellt werden
  • Zusätzliche Analysefunktionen
  • Vorliegen einer Teilleistungsstörung kann untersucht werden (Ergebnisse aus Intelligenztests erforderlich)
  • Vergleich von verschiedenen Testergebnissen
  • Zentrale Datenhaltung
  • Erstellung von Klassenlisten
  • Normwertrechner zum einfachen Umrechnen von Normwerten
  • Konfidenzintervall einstellbar
  • integrierte Updatefunktion
  • Systemvoraussetzungen:

    • Betriebssystem Microsoft Windows® 2000 / XP (32-bit) / VISTA (32-bit) Windows 7 / Windows 8 / Windows 10
    • Prozessor: 1.0 GHz oder höher
    • RAM: 512 MB oder mehr
    • Laufwerk: CD \ DVD-Laufwerk
    • 100 MB oder mehr freier Festplattenspeicherplatz

Zuverlässigkeit

Die interne Konsistenz der Subtests liegt zwischen r = .56 und r = .84; die des Gesamttests beträgt r = .89 bzw. r = .88 für die 1. bzw. 2. Klasse. Zwischen den Leistungen des ersten und zweiten Schuljahres ergab sich eine Retest-Reliabilität von r = .65 (N = 52).

Testgültigkeit

Lehrplanvalidität, da der Testkonstruktion die Mathematiklehrpläne aller deutschen Bundesländer zu Grunde lagen. Die Übereinstimmungsvalidität mit dem Lehrerurteil beträgt r = .66. Korrelationen mit anderen Verfahren zur Erfassung der mathematischen Leistung liegen bei r = .77 (DBZ 1) und r = .57 (Schnelligkeit beim Kopfrechnen).

Normen

Nach Klassenstufe und Geschlecht getrennte Normen für den letzten Monat des 1. Schuljahres (N = 1.354) und die ersten drei Monate des 2. Schuljahres (N = 1.582). Geeicht durch Datenerhebung in 12 deutschen Bundesländern.

Bearbeitungsdauer

Gruppentest: 40 Minuten, Einzeltest: 20–35 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2002.

Copyright-Jahr

2002

Ref-ID: 0417702