Hogrefe Testsystem 5: Digital testen. Online beaufsichtigen.

Hier mehr erfahren

Überzeugen Sie sich von den hochwertigen Trainingsmaterialien des ESKOPA-TM.

Was steckt in der Box? ▷Play

Erkennen von Stress – in Zeiten von Corona besonders wichtig

Hier mehr erfahren

Wie flexibel können Ihre Mitarbeitenden auf Veränderungen reagieren?

Jetzt zum Thema Persönlichkeitsdiagnostik beraten lassen!

Themenwelten

Lese- und Rechtschreibförderung in der Schule und zu Hause

Kinder mit Lese-Rechtschreibstörung sollten früh gefördert werden. Wie Sie Legasthenie erkennen und welche Fördermöglichkeiten es gibt, erklärt Professor Dr. Thomas Lachmann.

Zum Artikel

Frankfurter Akkulturationsskala

Einwandernde müssen Herkunfts- und Aufnahmekultur in Einklang bringen. Wie genau sie das tun, misst die FRAKK-Skala.

Zum Artikel

Big Five: Welche Persönlichkeitsmerkmale im Homeoffice helfen

Bestimmte Menschen kommen besser im Homeoffice klar. Warum ist das so und welche Konsequenzen sollten wir daraus ziehen?

Zum Artikel

Seminare

Jetzt neu: Schnelle Online-Einsicht in die Normtabellen der IDS-2

Nutzen Sie die neue NormViewer-Technologie. Damit gelangen Sie mit wenigen Klicks in den für Sie relevanten Normtabellenausschnitt ohne sich durch viele Seiten Normtabellen blättern zu müssen.

Hier mehr erfahren

Telepraxis in Zeiten von Corona

Um Ihnen zu helfen, Ihre wichtige Arbeit in der klinischen, pädagogischen und beruflichen Beurteilung und Behandlung fortzusetzen, haben wir Ihnen einige Informationen bereitgestellt, die Ihnen ermöglichen, Ihre Sprechstunden und Testungen kontaktlos oder mit Sicherheitsabstand anbieten können. 

Mehr erfahren

Neuerscheinungen

RZD 2–8

Rechenfertigkeiten- und Zahlenverarbeitungs-Diagnostikum für die 2. bis 8. Klasse

Beim RZD 2–8 handelt es sich um die Weiterentwicklung des RZD 2–6, das grundlegend überarbeitet und neu normiert wurde. Der Einzeltest zur Feststellung einer Rechenstörung ist nun in einem erweiterten Altersbereich von der 2. bis zur 8. Klasse einsetzbar. Die Struktur des Tests wurde überarbeitet, e…

mehr dazu

mehr dazu

MUSAD

Musikbasierte Skala zur Autismus Diagnostik

Die MUSAD ist ein strukturiertes Beobachtungsinstrument zur Abklärung eines Autismusverdachts bei erwachsenen Menschen mit Intelligenzminderung. In zwölf standardisierten, sozialen Situationen können autismustypische Verhaltensweisen, deren Qualität und Ausprägung nach ICD-10 und DSM-5 als indikativ…

mehr dazu

mehr dazu

ISF

ISF Impostor-Selbstkonzept-Fragebogen

Es handelt sich beim ISF um einen kurzen eindimensionalen Selbsteinschätzungsfragebogen mit 15 Items zur Erfassung des Impostor-Selbstkonzepts. Eine hohe Ausprägung in diesem Persönlichkeitsmerkmal bedeutet, dass die betroffene Person trotz objektiver Erfolgsmerkmale Zweifel an ihrer Kompetenz hat, …

mehr dazu

mehr dazu

DEMAT 2+

Deutscher Mathematiktest für zweite Klassen

Der DEMAT 2+ ist als Gruppentest mit zwei Pseudoparallelformen A und B konzipiert und damit zur ökonomischen Erfassung der Rechenleistung einer gesamten Schulklasse geeignet. Dem Aufbau des Tests liegen die Lehrpläne aller deutschen Bundesländer zu Grunde. Zehn Inhaltsschwerpunkte sind in den Subtes…

mehr dazu

mehr dazu

FPI-R

Freiburger Persönlichkeitsinventar

Das Freiburger Persönlichkeitsinventar ist ein weit verbreiteter Test, dessen 138 Items für 10 Skalen ausgewertet werden: Lebenszufriedenheit, Soziale Orientierung, Leistungsorientierung, Gehemmtheit, Erregbarkeit, Aggressivität, Beanspruchung, Körperliche Beschwerden, Gesundheitssorgen, Offenheit, …

mehr dazu

mehr dazu

BASIS-MATH-G 2+

Gruppentest zur Basisdiagnostik Mathematik für das vierte Quartal der 2. Klasse und das erste Quartal der 3. Klasse

Der Gruppentest zur Basisdiagnostik Mathematik für das vierte Quartal der 2. Klasse und das erste Quartal der 3. Klasse (BASIS-MATH-G 2+) geht von der empirisch belegten Erkenntnis aus, dass rechenschwache Schülerinnen und Schüler spezifische Inhalte der Grundschulmathematik nicht oder unzureichend …

mehr dazu

mehr dazu

CISS

Coping-Inventar zum Umgang mit Stress-Situationen

Beim CISS handelt es sich um die auf 24 Items gekürzte, deutschsprachige Adaptation des in der Originalversion 48 Items umfassenden Coping Inventory for Stressful Situations. Mit dem CISS werden die folgenden 3 grundlegenden Copingstile erhoben: 1) Aufgabenorientiertes Coping: Versuche der direkten …

mehr dazu

mehr dazu

BEFKI 11–12+

Berliner Test zur Erfassung fluider und kristalliner Intelligenz für die 11. und 12. Jahrgangsstufe

Der BEFKI 11–12+ ist ein theoretisch fundierter Intelligenztest zur Erfassung allgemeiner kognitiver Fähigkeiten und gliedert sich in vier Untertests. Drei Untertests erfassen das Schlussfolgernde Denken (gf) und ein Untertest das Allgemeinwissen (gc). Die Untertests zur Erfassung des Schlussfolgern…

mehr dazu

mehr dazu

Lesen mit Willy Wortbär

Das Lesetraining soll die Genauigkeit und die Geschwindigkeit der Worterkennung steigern. Die Kinder lernen, Wörter auf Basis der darin enthaltenen Silben statt buchstabenweise einzulesen. Im Trainingshandbuch werden zwei verschiedene Trainingsversionen beschrieben: Version 1 ist für Kinder der 2. K…

mehr dazu

mehr dazu

ESKOPA-TM

Evidenzbasierte sprachsystematische und kommunikativ-pragmatische Aphasietherapie

ESKOPA-TM ist an gegenwärtig bester klinischer Praxis orientiert und wurde unter Bezugnahme auf zwei Screening-Instrumente, dem „Sprachsystematischen Aphasiescreening“ (SAPS) und dem „Kommunikativ-pragmatischen Screening“ (KOPS), entwickelt. ESKOPA-TM enthält Therapieitems, die strukturgleich mit de…

mehr dazu

mehr dazu

BIP-AM

Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung – Anforderungsmodul

Mit Hilfe des BIP-AM können beruflich relevante überfachliche Anforderungen systematisch erfasst werden. Das Anforderungsmodul zum BIP (BIP-AM) dient der Unterstützung des Abgleichs von Soll und Ist. Als Instrument zur Anforderungsanalyse konkretisiert das BIP-AM die persönlichkeitsbezogenen Anforde…

mehr dazu

mehr dazu

BPM

Bonner Postkorb-Module

Die Bonner Postkorb-Module (BPM) setzen sich in der 2. Auflage aus den Postkörben „CaterTrans“ und „Chronos“ zusammen. Im Postkorb „CaterTrans“ werden Dienstleistungen eines im Bereich Flugcatering tätigen Unternehmens thematisiert; der Postkorb „Chronos“ simuliert das Personalmanagement in einer Zeitarbeitsfirma.

mehr dazu

mehr dazu

Statistik-Serie: Normwerte in Leistungstests

Prozentränge richtig interpretieren

Normwerte richtig zu interpretieren, ist entscheidend in der Testdiagnostik. In diesem ersten Teil unserer Kurzserie geht es um Prozentränge.

Zum Artikel

Konfidenzintervalle

Normwerte richtig zu interpretieren, ist entscheidend in der Testdiagnostik. In diesem zweiten Teil unserer Kurzserie geht es um Konfidenzintervalle.

Zum Artikel

Boden- und Deckeneffekte

Wenn Aufgaben in einem Untertest zu schwer oder zu leicht sind, können Boden- bzw. Deckeneffekte auftreten. Lesen Sie Teil 3 unserer Serie zu Normwerten in Leistungstests.

Zum Artikel

Non-verbaler Intelligenztest

Entdecken Sie hier den überarbeiteten und neu normierten Nachfolger des SON-R 2 1/2–7 und lassen Sie sich von dem ansprechenden, kulturunabhängigen Testmaterial überzeugen.

Detaillierte Informationen

ESKOPA-TM

Entdecken Sie den Inhalt von ESKOPA-TM, dem neuen Trainingsprogramm für die intensive Sprachtherapie mit Menschen mit Aphasie.

 

Detaillierte Informationen

IDS-2 – Intelligence and Development Scales

Jetzt erhältlich: die IDS-2. Entdecken Sie die vollständige Überarbeitung und konzeptuelle Erweiterung der IDS in unserem Produkteclip.


Detaillierte Informationen

Über die Testzentrale

Die Testzentrale ist Vertrieb und zentrale Bezugsquelle für psychologische Testverfahren, mit einem umfassenden Angebot für alle klinischen, berufsbezogenen und schulischen Anwendungsbereiche der psychologischen Diagnostik.
Das Angebot umfasst die ganze Bandbreite von materialgebundenen bis zu elektronischen

Produkten, Beratung, Schulung und Support sowie zusätzlich auch Trainings- und Förderprogramme als Ergänzung zu der Diagnostik.
Das hohe qualitative Niveau unserer Produkte ist das Ergebnis der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit renommierten Wissenschaftlern und erfahrenen Praktikern.