1998-1999

1999

50-jähriges Hogrefe Jubiläum
Das Jubiläum des Hogrefe Verlages wurde mit einer breit gestreuten Jubiläumsschrift gefeiert, die mit großem Einsatz von der Ehefrau des Firmengründers, Gisela Hogrefe, erstellt wurde, die langjährig selbst im Unternehmen aktiv war und am Aufbau des Unternehmens mitgewirkt hat. Das 50. Jahr des Bestehens war gleichzeitig das 6. Jahr als Hogrefe Verlag GmbH & Co Kg in der neuen Struktur.


Der Hogrefe Verlag vereinbart ein innovatives Pilotprojekt mit der Niedersächsischen Staats- und Universitäts-Bibliothek Göttingen für das System der Niedersächsischen Universitätsbibliotheken zur Erstellung einer umfassenden elektronischen Lehr- und Lernbibliothek (Enzyklopädie der Psychologie, Wörterbücher, 25 Lehrbücher aus den Verlagen Hogrefe und Huber).


Dr. G.-Jürgen Hogrefe wird in den Verlagsausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gewählt.


Das Tochterunternehmen Verlag Hans Huber übernimmt Teile des Verlagsprogramms von Ullstein Medical und verstärkt damit sein wissenschaftliches Pflegeprogramm, ein Bereich, in dem Huber im deutschen Sprachraum mittlerweile führend ist.


1998


Die zweimonatlich erscheinende Zeitschrift Allergy & Clinical Immunology International, 1989 von Hogrefe & Huber Publishers gegründet, erreicht eine Verkaufsauflage von 15.000, mit einer zusätzlichen japanischen Lizenzauflage von 4.000 Exemplaren. Mit dieser Zeitschrift wird zum ersten Mal ein Modell in der Hogrefe Firmengruppe verwirklicht, indem die geschäftsführende Herausgeberschaft vom Verlag selber gemacht wird. Managing Editor ist Frau Dr. Christine Hogrefe. Diese Zeitschrift ist auch die erste Online-Publikation auf Volltextbasis bei Hogrefe.


Der Hogrefe-Verlag beteiligt sich am German Digital Library Project GLOBAL INFO - ein Projekt des Bundesministeriums für Forschung und Technologie, in dem die zukünftigen Informations- und Kommunikationsstrukturen der Wissenschaft gefördert und erprobt werden sollen.


Dr. C.J. Hogrefe wird 1998 zum Ehrenmitglied

Auf dem 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie wird Dr. Carl Jürgen Hogrefe zum Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychologie ernannt, für "seine vielseitigen Aktivitäten beim Wiederaufbau der Psychologie nach dem 2. Weltkrieg, insbesondere seine maßgebliche Rolle bei der Organisation des ersten Nachkriegskongresses vor genau 50 Jahren in Göttingen und seine Verdienste für die Wiederbegründung der DGPs in den Jahren 1947 und 1948 sowie für seine Aktivitäten zugunsten der nationalen und internationalen Verbreitung wissenschaftlicher Ergebnisse des Faches".


 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.